Jeans online kaufen

Jeansrock kombinieren - Stylingtipps für trendige Outfit

Nicht nur die männliche Hose soll robust und widerstandsfähig sein, auch der weibliche Rock muss zuweilen Einiges aushalten. Soe ist es nicht verwunderlich, dass neben der Jeanshose auch Jeansröcke den Modemarkt erobert haben. Den Jeansrock können Sie in verschiedenen Farben und unterschiedlichen Modellen erstehen.

Es gibt ihn sowohl lang als Maxirock, wie auch kurz als Minirock. Er kann eng am Körper anliegen und Ihre Figur betonen oder glockig weit geschnitten sein. Zwar eignet sich der Jeansrock generell nicht für ein festliches Outfit, aber in Ihrer Freizeit können Sie sich mit dem stylishen Rock aus Denim überall sehen lassen.

In der Disko ziehen Sie mit dem Minirock aus Jeansstoff die Blicke der Männerwelt auf sich. Dem Dinner zu zweit gibt der Jeansrock einen legeren Touch und beim Shoppen sind Sie mit dem kultigen Rock bequem und dennoch ordentlich angezogen. Und obwohl Ihr Beinkleid aus dem derben Denim geschneidert wurde, wird mit dem Jeansrock Ihre Weiblichkeit betont.

Jeansrock kombinieren im Frühling

Wenn der kalte Winter endlich vorbei ist, darf sich das auch in unserer Garderobe bemerkbar machen. Die warme Kleidung wird abgelegt und Röcke, T-Shirts und Kleider sind wieder angesagt. Der Jeansrock eignet sich besonders gut für die Frühlingstemperaturen. Einerseits bekommen die Beine wieder Luft und andererseits sorgt der feste Denim, dass es an der notwendigen Wärme nicht fehlt.

JeansrockStylen Sie im Frühjahr den Denimrock mit einem kurzärmeligen T-Shirt und ziehen Sie eine kurze Jacke darüber.

Der Jeansrock in A-Linienform eignet sich auch für etwas molligere Damen, da er die kleinen Pölsterchen an der Hüfte und den Oberschenkeln gut umspielt. Wählen Sie zum knielangen Rock aus dunkelblauem Denim ein pastellfarbiges Frühlings-T-Shirt aus und eine schwarze Jacke. Wenn Sie dieses Outfit mit geschlossenen Pumps kombinieren, ist es sogar bürotauglich.

Der schlanken Dame mit Traumfigur stehen mit dem Jeansrock zahlreiche Kombinationen offen. Zum Ausgehen am Abend können Sie den kurzen Mini mit einer schicken weißen Bluse und High Heels tragen. Auf diese Weise kommen Ihre hübschen Beine hervorragend zur Geltung. Zum Shoppen vertauschen Sie die Bluse mit einem einfarbigen T-Shirt mit hübschem Print und die High Heels mit bequemen Sandalen.

Wer schlanke Beine aufweisen kann, aber am Bauch mit seiner Figur nicht ganz zufrieden ist, entscheidet sich für den dunklen Jeansrock im Bleistiftschnitt mit einem hochgezogenen Bund. Zur dunklen, figurfreundlichen Farbe passt eine frühlingshafte Bluse ebenso gut, wie ein helles Jeanshemd.

Der anliegende Rock unterstreicht Ihre Weiblichkeit, sodass Sie Ihr Oberteil auch burschikos auswählen dürfen. Ergänzen Sie den Style mit einem Paar brauner Stiefeletten und einem fröhlichen Frühlings-Make-up.

Die besten Jeansshops im Vergleich

Jeansrock kombinieren im Sommer

In der heißen Jahreszeit wird der Jeansmini besonders gerne getragen. Natürlich eignet sich dieses Outfit nicht fürs Büro, aber in der Freizeit darf Frau ihre hübschen Beine immer zeigen.

  • Wer es bequem liebt, kombiniert zum hellen Minirock aus Jeansstoff ein ärmelloses Top, das locker in den Bund gesteckt wird und ein paar sommerliche Ballerinas.
  • Am Abend für Ihr Date in der Disko sollten Sie sich eher für einen dunklen Jeansmini entscheiden. Dazu passen eine weiße Seidenbluse, ein Paar goldene Kreolen, eine goldene Kette und goldene Riemchensandalen mit Absatz. Ein goldener Gürtel und ein goldenes Handtäschchen ergänzen das glitzernde Outfit optimal.
  • Wer kein Freund des Minirockes ist, muss aber im Sommer nicht auf seinen Jeansrock verzichten. Selbst der Midi- und der Maxijeansrock lassen sich mit einer leichten Sommerbluse gut kombinieren.
  • Tragen Sie zum mittelblauen Jeansrock eine helle Bluse und eine leuchtend rote Jacke. Wählen Sie in der gleichen Farbe Ihre Sommersandalen aus und auch der Gürtel und die Handtasche dürfen den selben Farbton aufweisen.
  • Ein eher schlichtes Sommer Outfit kreieren Sie, wenn Sie Ihren dunkel- oder mittelblauen Jeansrock mit einem hübschen Shirt im Marinelook kombinieren. Passend zum Oberteil wählen Sie die Handtasche oder die Sandaletten ebenfalls blau-weiß-gestreift. Setzen Sie mit einem roten Gürtel einen kleinen Farbtupfer und vergessen Sie die Sonnenbrille nicht.

Jeansrock kombinieren im Herbst

Wenn es wieder kühler wird, ist der Jeansrock genau die richtige Wahl. Kombinieren Sie den gerade geschnittenen Rock mit einem langen, hellgrauen Strickpulli, der bis zur Hüfte reicht. Dazu passen ein paar hübsche, hellgraue Pumps und eine graue Sonnenbrille. Lockern Sie den Look mit einem rosafarbigen Halstuch auf und stimmen Sie auch Ihr Make-up darauf ab.

Die etwas fülligere Dame wählt einen knielangen dunkelblauen Jeansrock im A-Schnitt. Tragen Sie zum figurfreundlichen Rock hohe Schuhe, um die Beine zusätzlich zu strecken. Das Oberteil sollte mit einem hübschen Ausschnitt die Blicke der Männerwelt nach oben ziehen. Auch wenn dunkle Farben schlank machen, sollten Sie Ihr Oberteil nicht ebenfalls in Dunkelblau oder Schwarz wählen. Greifen Sie zu Rot und wählen Sie Ihre Schuhe im gleichen Farbton.

Selbstverständlich müssen Sie auch im Herbst den Jeansmini nicht aus Ihrer Garderobe verbannen. Besonders für einen nächtlichen Stadtbummel durch die verschiedenen Diskotheken eignet sich der kurze, dunkle Rock aus Jeansstoff.

Tragen Sie dazu ein Spitzentop und ziehen Sie ein schwarzes T-Shirt so darüber, dass die Spitzen im Ausschnitt zu sehen sind. Runden Sie Ihr Outfit mit einer weißen Seidenbluse ab, die Sie locker über den Mini hängen lassen. Ein schwarzer Gürtel in der Taille und schwarze High Heels vervollständigen Ihren gekonnten Auftritt.

Aber auch ein Jeansrock muss nicht immer blau sein. Als ebenso kombinationsfreudig hat sich der schwarze Denimrock erwiesen. Stylen Sie den schwarzen, kurzen Rock mit einem weißen T-Shirt, das Sie in den Bund stecken. Über das Shirt ziehen Sie eine Bluse mit schwarzen, weißen und grauen Karos.

Ein breiter, schwarzer Ledergürtel in der Taille bringt Ihre weibliche Figur gut zur Geltung. Tragen Sie dazu ein schwarze oder eine graue Nylonstrumpfhose und ergänzen Sie Ihr Outfit mit schwarzen Pumps.

Hier Jeanshosen online kaufen

Jeansrock kombinieren im Winter

  1. In der kalten Jahreszeit empfiehlt es sich unbedingt, auch unter dem Jeansrock eine Strumpfhose zu tragen. Passen Sie die Strumpfhose Ihrem Look an und entscheiden Sie sich für eine schwarze oder eine graue Hose.
  2. Beim Jeansrock sind Stiefeletten oder Stiefel nie fehl am Platz. Es sei denn, Sie haben sich für einen sehr kurzen Mini entschieden. Dann sollten Sie keine hohen Stiefel wählen, um Ihrem Outfit keinen billigen Anstrich zu geben.
  3. Das typische Winterstyling im Rock aus dem wärmenden Denim eignet sich in erster Linie für die Freizeit. Eine schwarze Strumpfhose unter einem Jeansrock im Used Look, kombiniert mit einer dunkelblauen Jeansbluse und einer schwarzen Damenlederjacke werden von schwarzen Stiefeletten ergänzt. Alternativ zur Jeansbluse können Sie auch eine dunkle Baumwollbluse wählen und statt der Lederjacke entscheiden Sie sich für den kuscheligen Wintermantel.
  4. Unter dem mittel- bis dunkelblauen Jeansmini tragen Sie im Winter eine schwarze Leggins. Wählen Sie als Oberteil einen langen grauen oder beigefarbenen Strickpulli und passen Sie Ihr Schuhwerk in der Farbe an. Sie können zu dieser Kombination sowohl beigefarbene Wildlederboots tragen, wie auch schwarze Pumps. Ein schwarzer Gürtel in der Taille ergänzt Ihr Outfit.
  5. Wenn Sie im Winter mit dem Jeansrock ins Büro gehen möchten, sollten Sie sich unbedingt für einen Rock aus Raw Denim entscheiden. Die dunkle Strumpfhose ohne Muster ist dann selbstverständlich ein Muss. Als Oberteil wählen Sie eine weiße, langärmelige Bluse, die Sie eventuell mit einer Krawatte ergänzen. Tragen Sie eine kurze schwarze Leinenjacke, die genau am Rockbund endet. Schwarze, geschlossene Pumps vervollständigen Ihren Auftritt.

Jeans online kaufen