Jeans online kaufen

Raw Denim - richtige Pflege und Waschen

Dass sich die einstige Arbeiterhose mittlerweile zu einem Modedauerbrenner gemausert hat, zieht einige Veränderungen der Urjeans mit sich. So hat längst nicht mehr jede Bluejeans den gleichen Schnitt, sondern die trendige Hose ist mit engem oder weitem Bein, kurz oder lang und mit niedrigem oder hohem Hosenbund zu haben.

Außerdem ist der Denimstoff in den unterschiedlichsten Blautönen eingefärbt. Die Damen- oder Herrenjeans kann in Weiß, Schwarz oder in einer leuchtenden Modefarbe erworben werden. Sie wird entweder mit coolen Löchern und Rissen verkauft, oder Sie bekommen sie mit einem tollen Print, Logo oder Glitzersteinchen verziert.

Aber auch der Stoff, aus dem die Bluejeans geschneidert ist, beschränkt sich nicht auf reine Baumwolle. Damit sich die enge Jeanshose gut anziehen lässt, ist der Denimstoff mit Stretchfasern durchsetzt. Wenn Sie allerdings ein Modell suchen, die der Urjeans am nähesten kommt, entscheiden Sie sich für die Hose aus Raw Denim.

Raw Denim: Bedeutung

Raw Denim wird manchmal auch als Dry Denim bezeichnet und steht für einen ungewaschenen, festen, relativ steifen Jeansstoff. Die typische Raw Denim Hose wurde mit Indigo eingefärbt. Dabei handelt es sich um einen tiefblauen Farbstoff, der auf der Farbskala knapp vor dem Violett liegt.

Dass die Raw Denimjeans nicht vorgewaschen wurde, hat den großen Vorteil, dass Sie ihr ein unverwechselbares, einzigartiges Aussehen verleihen können:

Raw DenimDie Einzigartigkeit der Raw Denim Bluejeans entsteht durch das Tragen. Je länger die Hose aus dem ungewaschenen Stoff getragen wird, umso besser entwickeln sich Falten in den Kniekehlen oder Verschleißerscheinungen an den Säumen.

An eben diesen Stellen färbt sich durch den natürlichen Abrieb und die Körperwärme der Raw Denim Stoff heller, während die Hose insgesamt ihre Farbe behält.

Weil aber gerade diese Abrieberscheinungen bei jedem Jeansträger anders verlaufen, mausert sich die ungewaschene Bluejeans nach circa 6 Monaten zum Unikat.

Wer seine Einzigartigkeit auch durch seinen Style zum Ausdruck bringen möchte, liegt mit einer Raw Denim Jeanshose genau richtig. Wichtig ist dabei allerdings, dass die Hose keinesfalls gewaschen wird.

Erst wenn sich die Verschleißerscheinungen gut sichtbar ausgebildet haben, kann sie - wenn es unbedingt sein muss - vorsichtig mit der Hand oder in der Waschmaschine gewaschen werden. Wer seine Raw Denim vor dem Tragen in die Waschmaschine steckt, erhält einen gleichmäßig ausgewaschenen Blauton, der sich auch durch Eintragen nur schwierig individualisieren lässt.

Achtung, die Bluejeans verliert beim ersten Waschen nicht nur an Farbe, sondern sie geht auch ein!

Die besten Jeansshops im Vergleich

Raw Denim waschen

Die dunkle Bluejeans aus Raw Denim wird die ersten sechs Monate nach dem Kauf überhaupt nicht gewaschen, denn nur so erhält sie ihren unvergleichlichen Look.

  • Steht der erste Waschtag an, drehen Sie die Hose auf Links. Dadurch vermeiden Sie, dass die Damen- oder Herrenjeans zu stark ausblutet.
  • Außerdem sollten Sie keinesfalls ein Vollwaschmittel verwenden, denn in diesen Mitteln sind bleichende Stoffe enthalten, die ebenfalls Farbe entziehen.
  • Weil die Raw Denimjeans beim Waschen immer Farbe verliert, sollte sie möglichst alleine gewaschen werden. Gleichzeitig vermeiden Sie dadurch auch, dass sie durch die Enge in einer vollen Waschmaschine immer an den gleichen Stellen gedrückt wird und dort helle Waschstreifen entstehen. Ein "Waschmaschinen Used Look" ist zwar ebenfalls einzigartig, sieht aber nicht gut aus.
  • Verwenden Sie beim Waschen möglichst viel Wasser, dann kann sich die Hose frei in der Maschine bewegen und schalten Sie einen Schonwaschgang ein.
  • Welche Temperatur Sie wählen, hängt davon ab, ob Sie möchten, dass die Jeanshose eingeht. Ab 40 Grad Waschtemperatur wird sie auf jeden Fall kürzer.
  • Wer seine Hose ohne Waschpulver wäscht, erreicht dadurch, dass der Denimstoff länger hart bleibt. Bei Denim, der mit Stärke appretiert wurde, funktioniert das aber nicht.

Auch wer seine Raw Denim Bluejeans mit der Hand wäscht, sollte darauf achten, möglichst viel Wasser zu verwenden. Am besten eignet sich die Badewanne. Verwenden Sie kein oder nur sehr wenig Waschmittel, das keine Bleichstoffe enthält. Und selbstverständlich sollten Sie auch bei der Handwäsche die Damen- oder Herrenjeans auf links drehen.

Raw Denim Pflege

Natürlich ist es mit dem Waschen alleine nicht getan. Die gereinigte Jeanshose will schließlich auch wieder getrocknet werden. Der Wäschetrockner ist bei Raw Denimhosen nicht geeignet, da dort zu hohe Temperaturen entstehen. Am besten hängen Sie die frisch gewaschene Jeanshose zum Trocknen auf die Wäscheleine.

Aufhängen: Hängen Sie dazu die Hose entweder auf einen Bügel oder befestigen Sie sie mit Wäscheklammern. Wenn Sie Wäscheklammern nutzen, wird die Jeanshose an den Hosenbeinen aufgeknüpft. Beim Bügel verwenden Sie einen verstellbaren Hosenbügel, der vorsichtig in den Bund der Hose geschoben wird. Spannen Sie den Bügel nicht zu sehr, damit der Hosenbund nicht ausleiert.

Trocknen Sie die Raw Denim Jeans niemals in der Sonne, denn auch das Sonnenlicht entzieht ihr die Farbe. Am besten eignet sich ein Schattenplatz oder ein Trockenraum.

Bügeln: Gebügelt werden Jeanshosen eigentlich grundsätzlich nicht. Schließlich glättet sich der Denim Stoff, sobald er durch die Körperwärme angewärmt wird. Wer trotzdem auf das Bügeleisen nicht verzichten will, sollte die Damen- oder Herrenjeans unbedingt auf links drehen.

Flecken entfernen: Sind auf der Lieblingsjeans kleinere Flecken entstanden, ist das noch lange kein Grund, die Hose in die Waschmaschine zu stecken. Kleine Makel lassen sich mit etwas Spüli, lauwarmem Wasser und einer ausgedienten Zahnbürste meist mühelos entfernen. Rubbeln Sie jedoch nicht zu sehr, damit sich keine helle Flecken auf der Raw Denim Hose bilden.

Hier Jeanshosen online kaufen

Weitere Raw Denim Tipps

  1. Damit die Raw Denim Jeanshose nicht müffelt, während Sie sie eintragen, können Sie die Hose über Nacht in die Gefriertruhe legen. Verwenden Sie dazu eine große Plastiktüte. Falten Sie die Jeanshose zusammen (nicht immer an den gleichen Stellen), geben Sie sie in die Tüte und ab damit, in den Gefrierschrank. Am nächsten Morgen sind alle Bakterien abgetötet und die Bluejeans riecht wieder frisch.
  2. Auch das Bügeln bekommt der Denimjeans nicht. Ziehen Sie die Hose vor dem Trocknen kurz glatt. Der Rest erledigt sich dann beim Tragen. Durch Ihre Körperwärme passt sie sich Ihrer Figur an und leichte Knitter verschwinden von selbst.
  3. Damit die Bluejeans aus Raw Denim auch nach dem ersten Waschen nicht zur "Hochwasserhose" wird, sollte sie mindestens eine Nummer zu groß gekauft werden. Schlagen Sie die Hose beim Eintragen großzügig um, um ein Abriffeln am unteren Saum zu vermeiden.
  4. Achtung: Kürzen Sie eine Raw Denim Hose niemals vor der ersten Wäsche!

Wenn Sie nicht sechs Monate mit einer zu langen Bluejeans herumlaufen möchten, können Sie die Hose direkt nach dem Kauf in der Badewanne zum Einlaufen bringen:

  • Weichen Sie die Hose dazu in reichlich heißem Wasser (40 bis 50 Grad) ein.
  • Geben Sie kein Waschmittel hinzu und lassen Sie die Jeans 30 Minuten liegen.
  • Anschließend nehmen Sie die Hose aus dem Wasser wringen sie nicht aus, sondern hängen Sie zum Trocknen über die Wanne.
  • Die trockene Jeanshose ist immer noch hart, aber auf ihre zukünftige Länge eingelaufen. Nun können Sie die Hose eventuell kürzen und anschließend ohne Waschen eintragen.

Jeans online kaufen