Jeans online kaufen

Baggy Jeans - Infos über die weiten "saggy" Hosen

Ebenso wie ihr berühmtester Träger stammen auch die Baggy Pants aus Amerika. Die weit geschnittenen Jeanshosen lösten in den 90er Jahren die engen Röhren ab. Ursprünglich handelte es sich um Hosen, deren Hosenbund auf oder unterhalb der Hüfte saß. Wer besonders cool sein wollte, ließ sogar die Unterhose blitzen.

Heute finden sich die extrem geschnittenen Denimhosen im Baggy Style nur noch in der Hip Hop Szene wieder. Die tief hängende Bluejeans hat ihren auffälligen Schnitt verloren und ist alltagstauglich geworden. Selbst der amerikanische Präsident Barack Obama trägt die Hose in gemäßigter Form in der Öffentlichkeit.

Wie es zu der verrückten Passform der Jeanshose kam und ob es auch für Ihre Figur eine passende Baggy Pants gibt, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. Und wenn Sie eine bequeme, stylishe Hose suchen und gerne wissen möchten, ob sich mit der angesagten Damen-/Herrenjeans Ihr Lieblings-Outfit zusammenstellen lässt, sollten Sie ebenfalls weiterlesen.

Baggy Jeans Geschichte

Die tief hängende Jeanshose hat ihren Ursprung in Amerika, um genau zu sein in den Gefängnissen der Vereinigen Staaten. Dort nämlich müssen neue Gefangene unter anderem ihren Hosengürtel abgeben, damit sie sich nicht damit erhängen können. Weil aber der Gürtel nicht immer nur ein Zierstück ist, sondern ab und zu auch dazu dient, die Hose an ihrem Platz zu halten, mussten sich einige Gefangene mit herunter rutschenden Hosen abfinden.

Baggy JeansDiesen Style, die Hose unterhalb der Hüfte, beziehungsweise auf halber Pohöhe zu tragen, behielten sie auch nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis bei und ein neuer Modestil war geboren. Zuerst begannen die Rapper, als Zeichen ihrer besonderen Coolness und Härte, den Style nachzuahmen. Bald darauf fanden die weiten Jeanshosen auch bei den Skatern und Streetdancern Beliebtheit.

Sportler schätzten die bequemen Hosen vor allem wegen ihrer Beinfreiheit. Sie sind aber mittlerweile auf die noch vorteilhafteren Stretchhosen umgestiegen. Dafür konnten sich die Saggy Pants jedoch in gemäßigterer Form beim großen Allgemeinpublikum durchsetzen. Die hautenge Skinny Jeans musste dort ihren Hut nehmen und die bequemen Buggy Pants hielten auch in der Welt der über 30-jährigen Einzug.

Aus der extrem tief sitzenden Hose mit superweiten Beinen, die sich gerne im Zick-Zack-Look präsentierte, sind Jeanshosen geworden, die je nach Hersteller und Passform an Beinweite verloren haben, in Dreiviertellänge getragen werden oder als elegante Harems Baggy Jeans mit Strickbündchen versehen sind.

Die besten Jeansshops im Vergleich

Baggy Jeans: welche für wen?

Durch die verschieden gestalteten Pants ist fast für jeden die passende Baggy Jeans dabei. Lediglich wer sehr klein ist und außerdem einige Pfunde zuviel auf Hüften, Po und Oberschenkeln hat, sollte auf die modische Jeanshose verzichten. Selbst der gefälligste Baggy-Schnitt würde die Figur gedrungen wirken lassen und auf die Pölsterchen eher hinweisen, als sie zu verstecken.

  • Wer klein, aber schlank ist, findet in der Boyfriend Baggy (siehe Boyfriend Jeans) oder in der Skinny Baggy (siehe Skinny Jeans) die optimale Passform. Beide Hosen verzichten auf die extreme Weite. Sie sind lediglich tief geschnitten und häufig in Dreiviertellänge oder in Überlänge zu haben. Mit dem richtigen Schuhwerk kombiniert, ist dieses Jeansmodell auch bei kleinen Damen denkbar.
  • Große, schlanke Frauen haben auch mit den extrem geschnittenen Baggy Pants kein Problem. Die langen Beine vertragen eine weite Passform ebenso, wie eine eng anliegende Hose. Ganz nach Lust und Laune können Sie die Jeanshose mit dem bequemen, lässigen Schnitt in Ihren Look einbauen.

Obwohl die Baggy Pants ursprünglich eine Herrenhose war, sieht sie nicht bei jedem Mann vorteilhaft aus. Auch beim männlichen Geschlecht gilt, wer klein und etwas rundlich ist, sollte lieber eine gefälligere Jeansform wählen.

Große, schlanke Männer haben jedoch mit der Trendhose in jeder Schnittform kein Problem. Auch ein paar Pfündchen zuviel auf den Hüften kann die stylishe Hose kaschieren. Wichtig ist dann, die perfekte Kombination mit einem legeren aber nicht zu locker sitzenden Pullover oder T-Shirt.

Ausschlaggebend ist natürlich nicht nur der Hosenschnitt, sondern auch die Gestaltung der Jeanshose:

  1. Wer die trendige Jeans ins Büro anziehen möchte, sollte auf die stylishen Löcher oder die weißen, ausgewaschenen Flecken besser verzichten.
  2. Sind die Baggy Pants als Freizeit-Outfit gedacht, dann ist selbstverständlich alles erlaubt.
  3. Es sei denn, Sie verbringen Ihren Urlaub in Louisiana oder Florida, wo das Tragen der modischen Jeanshose in der Öffentlichkeit verboten ist.

Baggy Jeans richtig tragen

Wenn Sie der Hip-Hop Szene angehören, erübrigt sich wahrscheinlich die Gebrauchsanleitung, wie die Trendjeans getragen werden sollte. Die Hose sitzt so tief, dass Ihre Unterwäsche sichtbar ist, und wirft über den passend gewählten Schuhen breite Falten. Sie ist weit und bequem und darf gerne typische Prints aufweisen.

  • Wenn Sie sich für eine alltagstaugliche Denimhose im Saggy Style entschieden haben, liegt die Hose locker auf der Hüfte.
  • Sie sollte natürlich nicht rutschen und auch der Blick auf die Unterwäsche wird verwehrt.
  • Selbst bei einem sehr weiten Schnitt dürfen die Hosenbeine nicht ausbeulen, sondern sollten lediglich bequem herabhängen.

Die typische Haremshose mit den Strickbündchen am Hosenbein und dem elastischen Hüftbund, eignet sich mit geschickt gewähltem Schuhwerk und dem entsprechenden Oberteil sogar für den Abend in der Diskothek. Die bequeme Trendhose umspielt dann locker Ihre Beine und wirkt dennoch elegant.

Baggy JeansWenn Sie sich für einen besonders weiten Schnitt entschieden haben, tut es der Mode keinen Abbruch, die Hosenbeine hochzukrempeln. Im Gegenteil, ein besonders breiter Aufschlag unterstreicht den lässigen Jeansschnitt. Allerdings sind bei diesem Outfit lange Beine von Vorteil. Sind Sie etwas klein geraten und möchten die Baggy Pants mit Aufschlag oder in Dreiviertellänge tragen, sollten Sie die Hose mit Schuhen kombinieren, die Ihre Beine länger erscheinen lassen.

  1. Jugendliche Hip-Hopper des männlichen Geschlechts wissen ebenfalls die extrem weite Hose auf halber Pohöhe zu tragen.
  2. Wer sich für den gemäßigten Style entschieden hat, sollte darauf achten, dass die bequeme Herrenjeans zwar locker auf der Hüfte sitzt, aber nicht rutscht.
  3. Auch die Herrenjeans duldet keine Beulen.
  4. Ist die Hose zu lang, wird sie jedoch nicht hochgekrempelt, sondern mit Zick-Zack-Falten am Beinabschluss getragen.

Hier Jeanshosen online kaufen

Baggy Jeans kombinieren

Je nachdem, wie Sie Ihre Baggy Pants kombinieren, erhalten Sie einen sportlichen Look, ein Outfit für den Alltag oder gar ein elegantes Aussehen für den Abend. Besonders die Haremshose lässt sich mit Highheels und einem engen, kurzen Top ins Abendoutfit einbeziehen. Zum Überziehen eignet sich entweder ein kurzes Jäckchen im Bolero-Stil oder ein langer, schwarzer Blazer.

Generell gilt, je weiter die Hose, umso besser sollte das Oberteil sitzen:

  • Damen entscheiden sich bei der weiten Baggy Jeans entweder für ein enges T-Shirt, ein kurzes, eng anliegendes Top oder stecken Sie die weite Bluse beziehungsweise das lässige T-Shirt in den Hosenbund.
  • Ist Ihre Wahl auf eine Boyfriend Baggy Jeans gefallen, dann darf das Oberteil etwas lockerer sitzen.
  • Herren können die extrem tief hängende Hose mit einem lässigen T-Shirt oder Sweater verbinden.
  • Zur alltagstauglichen Herrenjeans tragen Sie einen engen Pullover oder Sie stecken das T-Shirt oder das Hemd in die Hose.

Das Schuhwerk zur Trendhose sollten Sie sowohl Ihrer Figur, wie auch dem Hosenmodell anpassen:

  • Bei kurzen Beinen und einer weiten Hose oder bei kurzen Beinen und einer kurzen, beziehungsweise hochgekrempelten Jeanshose empfehlen sich hohe Schuhe, wie Highheels, Pumps oder Peeptoes, die Ihre Beine länger wirken lassen.
  • Wer schlank ist und eher ein sportliches Outfit bevorzugt, kombiniert die stylishe Jeanshose mit Chucks. Bei langen Beinen spielt es dabei keine Rolle, ob Sie eine Damenjeans in Dreiviertellänge ergattert haben, ob Sie die Hosenbeine mit einem breiten Aufschlag hochkrempeln, oder ob Ihre enge, tief sitzende Jeanshose in Überlänge kleine Falten über den Schuhen wirft.
  • Die Herren der Schöpfung tragen zur sportlichen, weiten Trendhose ebenfalls Chucks.
  • Wer die gemäßigte Barrack Obama Form bevorzugt, kann seine Herrenjeans auch mit saloppen Sneakers kombinieren. Von Schnürschuhen, Sandalen oder gar Stiefeln sollten Sie absehen.

Jeans online kaufen