Jeans online kaufen

Flared Jeans - modische Infos über die trendy Schlaghosen

Viele sagen, dass die Modeschöpfer immer dann, wenn ihnen absolut nichts Neues mehr einfällt, auf die alten Schnitte zurückgreifen. Vielleicht entspricht das der Wahrheit. Es kann aber auch sein, dass sich die Modewelt ab und zu auf die Vorteile einstmals moderner Schnittmuster besinnt und sie deshalb wieder neu aufleben lässt. Gerade bei den Flared Jeans könnte diese Überlegung zutreffen.

Kaum eine andere Jeanshose umschmeichelt die weibliche Figur so hervorragend, wie die Schlaghose, die bereits zur Flower Power Zeit der 60er und 70er Jahre einen Höhenflug aufwies. Während damals sowohl männliche wie weibliche Hippies die Hose mit dem weit ausgestellten Bein trugen, bleibt sie bei ihrem jetzigen Comeback hauptsächlich den Damen vorbehalten.

Um für jede feminine Figur den passenden Schnitt zu bieten, können Sie die Flared Jeanshose mit leichtem Schlag oder sehr weit ausgestellt erwerben. Es gibt sie mit hochgezogenem Bund, der bis über den Bauchnabel reicht, oder als Hüftjeans. Und natürlich ist sie nicht nur im üblichen Jeansblau zu erhalten. Auch in Dark Blue, mit heller Waschung, in Schwarz oder in Weiß finden Sie die moderne Schlaghose.

Flared Jeans: Bedeutung

Für das Wort Flared gibt es verschiedene Übersetzungen. Einerseits bedeutet es flackern und aufblitzen. Andererseits heißt es sich aufblähen. Von der zweiten Bedeutung lässt sich die Flared Jeans ableiten. In diesem Fall bedeutet flared ausgestellt sein, denn bei der Trendjeans werden die Hosenbeine ab dem Knie immer weiter.

Flared JeansAllerdings gibt es die moderne Flower-Power-Hose in unterschiedlichen Varianten:

  • Sie können sich für eine weit geschnittene Hose entscheiden, die ab dem Knie mit einem noch weiteren Schlag auftrumpft,
  • oder Sie haben die Möglichkeit eine enge Denimhose zu wählen, die auch durch einen schmaleren Schlag gekennzeichnet ist.

Beide Hosen lassen sich – im Vergleich zur Bootcut Jeans – nicht nur problemlos über den Stiefel ziehen, sondern fallen so locker ab dem Knie, dass selbst ein dicker Fellstiefel darunter nicht auffallen würde. Wobei sich die Jeanshose natürlich nicht nur mit Stiefeln gut tragen lässt, sondern zu High Heels, Plateausandaletten oder Pumps ebenfalls hervorragend aussieht.

Wer es und noch etwas weiter mag, sollte sich eine Wide Leg Jeans ansehen.

Zusätzlich wird die Flared mit hohem, mit normalem und mit niedrigem Bund angeboten. Dadurch kommt der Hosenschnitt jeder Figur zu gute. Sowohl große Damen mit langen Beinen, wie auch die kleine Frau mit einer weiblichen Figur wird sich in dieser Mode wohlfühlen.

Die besten Jeansshops im Vergleich

Flared Jeans: für welche Figur?

Durch das ausgestellte Bein schmeichelt die Schlaghose jeder Figur. Der Schlag verdeckt nicht nur Waden, sondern lässt die Beine auch lang und schlank erscheinen. Große Frauen wirken noch größer und ihre Beine noch länger. Bei kleinen Damen streckt nicht nur das ausgestellte Hosenbein, sondern Schuhe mit Plateausohle und hohem Absatz lassen sich zusätzlich optimal unter der Denimhose verstecken.

Wichtig ist beim Tragen der Flared Jeans, dass der Abschluss der Hosenbeine stets bis zum Boden reicht, egal welche Schuhe Sie darunter anhaben.

  1. Wer groß und schlank ist, braucht sich keine Gedanken zu machen, ob die Jeanshose vorteilhaft wirkt oder nicht. Die Schlaghose verlängert die Beine und kann sowohl mit sehr hohem Bund wie auch als Hüftjeans gewählt werden.
  2. Wer mit Pölsterchen auf der Hüfte und am Bauch zu kämpfen hat und vielleicht außerdem auch nicht zu den größten Frauen zählt, sollte sich für eine Flared mit hochgezogenem Bund entscheiden. Dadurch werden einerseits die unerwünschten Rundungen versteckt und andererseits wird die Figur in die Länge gezogen.
  3. Auch wer sich über seine dicken Beine ärgert ist mit der trendigen Denimjeans gut beraten. Am besten steht Ihnen eine weite Flared Jeanshose, die ab dem Knie einen noch weiteren Schlag aufweist.

Flared Jeans: welche für wen?

Die moderne Schlaghose ist längst nicht mehr das Zeichen der Flower Power Bewegung, sondern sie findet sich in so vielen Variationen wieder, dass sie selbst im Büro sehr gut getragen werden kann.

Die Jeanshose mit dem hohen Bund in Weiß lässt sich beispielsweise wunderbar mit einer schicken Sommerbluse kombinieren und eignet sich dann als legere Kleidung für den Büroalltag ebenso, wie zum Shoppen. Nicht allzu hohe Pumps und ein schickes Jackett runden das elegante Aussehen perfekt ab.

Flared JeansWenn Sie eher einen verrückten Look bevorzugen, wählen Sie eine Schlaghose, die oben anliegt und ab dem Knie weit auseinanderspringt. Mit diesem Outfit, das Sie allerdings nur in Ihrer Freizeit tragen sollten, fallen Sie bestimmt auf. Ein entsprechendes Oberteil wird Ihr attraktives Aussehen optimal ergänzen.

In Kombination mit einem aparten, bauchfreien Top eignet sich die weit ausgestellte Jeanshose sogar für die Disconacht. Allerdings sollten nur ganz schlanke Frauen bauchfrei gehen. Denn auch, wenn die Schlaghose die Figur streckt, sieht ein Speckröllchen, das über dem Hosenbund hervorquillt, niemals elegant aus.

Wer es nicht so auffällig mag, entscheidet sich für eine Flared in Denimblau, deren Hosenbeine keinen übermäßig weiten Schlag aufweisen. Etwas weiter als die Bootcut lässt sich die „brave“ Schlaghose perfekt beim Shoppen ausführen, beim Kaffeekränzchen mit Freundinnen tragen oder in der Schule, im Kino oder auf der Grillparty.

Hier Jeanshosen online kaufen

Flared Jeans kombinieren

  • Da die Hose unten ausgestellt ist, sollten Sie Ihr Oberteil nicht allzu weit auswählen. Auch bei der Länge des Oberteils sollten Sie vorsichtig sein. Verzichten Sie auf Oberbekleidung im Tunikastil.
  • Wer den Boho-Chic liebt, zieht zu seiner Flared ein gehäkeltes Oberteil an. Wenn es kalt ist, ergänzt eine Zottelfell-Weste das Outfit und T-Shirts mit Ethnomuster passen ebenfalls zum Style der 60er, 70er Jahre.
  • Im Sommer ergänzt eine dünne, anliegende Bluse die Jeanshose mit dem Schlag ebenso perfekt, wie ein kurzes T-Shirt. Eine Lederjacke schützt vor Kälte, oder eine Stola, die locker über den Schultern liegt.
  • Flache Schuhe zur Schlaghose vertragen sich nur, wenn Sie groß und schlank sind. Dann können Sie im Sommer, ganz im Retrolook sogar barfuß laufen.
  • Gerade kleine Frauen können sich mithilfe von Plateausohlen größer mogeln. Aber auch Pumps mit einem Sechs- oder Acht-Zentimeter-Absatz strecken die Figur und bleiben unter der Schlaghose verborgen.
  • Da die Hose ihren Ursprung in der Hippie-Zeit hat, dürfen Sie mit Schmuck großzügig umgehen. Lange Ketten mit einem großen Anhänger vervollkommnen den Retrolook. Aber auch alle Accessoires aus Naturmaterialien, wie Leder oder Bast lassen sich mit der Flared wunderbar kombinieren.

Büro Styling:Wenn Sie eine kleine Handtasche wählen, Pumps, eine einfarbige Bluse und eine weiße Schlaghose, haben Sie das optimale Outfit fürs Büro.

Freizeit Styling: Entscheiden Sie sich für einen gehäkelten Beutel, eine Hose in Denimblau, Plateausandalen und ein T-Shirt mit großem Blumenprint, eignet sich Ihr 60er-Jahre-Style eher für die Freizeit. In Kombination mit einem Ringelshirt und einem frechen Käppi ist der Matrosenlook perfekt.

Wie Sie sehen, ist die Flared nicht nur eine sehr figurfreundliche Hose, sondern sie lässt sich auch herrlich mit verschiedenen Stilrichtungen kombinieren. Dadurch wird aus der Hippie-Hose der Sixties eine Denimjeans für fast jede Gelegenheit.

Jeans online kaufen