Jeans online kaufen

Karottenjeans - modische Infos über den 80er Style

Nur wer bereits über 30 ist, kann das Wiederaufflammen der Karottenjeans als echtes Revival miterleben, denn der Ursprung dieser bequemen Jeanshose liegt in den 80er Jahren. So schrill und oft unansehnlich die Mode damals auch war, hat sie doch einige Trends gesetzt, die heute wieder, wenn auch in leicht abgewandelter Form, zum Zeitgeschmack gehören.

Neben der Karottenjeans durften neonfarbige Kleidungsstücke damals in keinem Kleiderschrank fehlen. Heute ist die Leuchtfarbe ebenfalls in, ergänzt jedoch eher als freches Accessoire einen legeren Look. Auch Schulterpolster und Puffärmel gehörten zum Stil der 80er Jahre und lassen sich deswegen wunderbar mit der Denimhose in Karottenform kombinieren.

Glücklicherweise müssen Sie sich nicht unbedingt mit der Mode von damals identifizieren, um die bequeme Damen- oder Herrenjeans tragen zu können. Längst hat die ehemalige Jeans der Popper auch den Weg in den Kleiderschrank des Normalbürgers gefunden. Die Karottenjeans ist nicht mehr nur der Jugend vorbehalten, sondern umschmeichelt auch bei Damen und Herren über 50 die Figur.

Karottenjeans: was ist das?

Die Karotte ist eine Gemüsepflanze, deren Rübe eine konische Form aufweist. Das heißt, sie ist oben breit und läuft nach unten spitz zu. Sie ein Kegel, der auf den Kopf gestellt wurde. Die Karottenjeans verdankt ihren Namen dieser Gemüsewurzel, denn auch ihre Form ist konisch:

  • Sie beginnt gemütlich weit über der Hüfte,
  • verengt sich minimal an den Oberschenkeln
  • und läuft schließlich immer enger zu, bis sie am Knöchel an der Haut aufliegt.

KarottenjeansDiese Hosenform war in den 80er Jahren Kult. Während vorher die weiten Schlaghosen der Hippies und die engen Röhrenjeans der Punker und Rocker die Mode bestimmten, kamen nun die Popper zum Zug. Als Popper bezeichneten sich Jugendliche, die sich bewusst vom Männlichkeitsgehabe der Rocker abgrenzten und auch den Schlapperlook der Hippies missbilligten.

Die Popper waren konservativ, angepasst und liebten den Konsum. Um sich auch äußerlich von der rebellierenden Jugend abzusetzen, kreierten sie ihren eigenen Modestil. Dazu gehörte neben eleganter Kleidung auch die leicht weiblich geschnittene Karottenjeans. Die Hose, die heute wegen ihrer Bequemlichkeit geliebt wird, galt also in ihrer Anfangszeit als Statussymbol einer Jugendbewegung.

Heute ist die Denimhose mit dem konischen Schnitt in erster Linie ein Kleidungsstück, das von Damen mit einer typisch weiblichen Figur gerne getragen wird:

  1. Durch den sehr hoch geschnittenen Hosenbund, der auf oder gar über der Taille liegt, kommt die feminine, schmale Taille gut zur Geltung.
  2. Ein runder Po und breite, weibliche Hüften werden von der Weite der Karottenjeans kaschiert.

Die besten Jeansshops im Vergleich

Karottenjeans: für welche Figur?

Als große, schlanke Frau mit langen Beinen können Sie natürlich jede Jeansform tragen. Die Karottenjeans tut Ihrer Figur keinen Abbruch, sondern betont Ihre Weiblichkeit. Entscheiden Sie sich für eine möglichst enge Hose, um Ihre schönen, langen Beine zusätzlich zu betonen. Auch die kleine, schlanke Dame macht in der karottenförmigen Damenjeans mit hohem Schuhwerk eine gute Figur.

Wenn Sie sich beim Hosenkauf schon manchmal über Ihre typisch femininen Körpermaße geärgert haben, so bleibt Ihnen dieses Leidwesen bei der Karottenjeans erspart. Denn die Hose ist das perfekte Kleidungsstück bei:

  • einer schmalen Taille,
  • einer breiten, gebärfreudigen Hüfte,
  • einem runden Po.

Die zierliche Körpermitte wird betont, während das Zuviel auf Hüfte und Po durch den lockeren Stoff kaschiert wird. Weil die Hose erst am Knöchel die Haut berührt, lassen sich selbst volle Waden prima verbergen.

Lediglich bei stärkeren Übergrößen oder wenn Sie zusätzlich zur breiten Hüfte und dem griffigen Po auch am Bauch Speckröllchen aufzuweisen haben, sollten Sie auf die Karottenjeans verzichten. Greifen Sie auf einen unauffälligeren Jeansschnitt zurück, wie beispielsweise die Bootcut Jeans, die Ihrer Figur eher zu Gute kommt.

Auch bei vielen Herren hat sich die Jeanshose im Karottenschnitt etabliert. Sie unterstreicht nämlich nicht nur eine weibliche Figur, sondern kommt auch sportlichen, schlanken Männern sehr gelegen. Wenn Sie allerdings ein Bierbäuchlein vor sich herschieben, oder eher von kleiner, gedrungener Statur sind, sollten Sie sich lieber für eine andere Jeanspassform entscheiden.

Karottenjeans: welche für wen?

Heute werden Sie durch das Tragen der Karottenjeans nicht mehr einer Jugendbewegung zugeordnet. Die Jeanshose ist selbst bei Damen und Herren eines gesetzteren Alters beliebt und kann in unterschiedlichen Ausführungen erworben werden.

  1. Sie können die Karottenjeans besonders eng geschnitten finden. Dann weist sie einen taillenhohen Hosenbund auf, liegt aber ähnlich der Slim Fit Jeans bereits am Oberschenkel an.
  2. Auch die besonders weite Jeansform ist im konischen Schnitt zu haben.
  3. KarottenjeansEine elegante Karottenjeans in Schwarz oder Dunkelblau findet sich ebenso in den Regalen einer gut sortierten Boutique, wie eine Damen- oder Herrenjeans im Karottenschnitt mit trendigen Löchern und stylishen Auswaschungen.
  4. Und die typische 80er Jahre Karottenjeans ist ebenfalls wieder zu haben.

Für welche der Denimhosen Sie sich entscheiden, bleibt natürlich Ihrem persönlichen Geschmack überlassen und hängt sicherlich auch vom Anlass ab, zu dem Sie die bequeme Jeanshose tragen möchten:

  • Die lässige Karotte eignet sich kombiniert mit einem engen T-Shirt oder einem Jeanshemd, das Sie in den Hosenbund stecken, als bequeme Freizeitkleidung.
  • In der eleganten Karottenjeans können Sie sich durchaus im Büro oder gar auf einer lockeren Abendveranstaltung sehen lassen.

Die Herren der Schöpfung tragen die elegante Karottenjeans mit dem entsprechenden Oberteil als Ersatz für die Anzughose. Die eher lässige Herrenjeans eignet sich für die Freizeit. Sie schenkt Ihnen beim Kegelabend genügend Beinfreiheit und erlaubt auch bei einer zwanglosen Tanzveranstaltung ein legeres Auftreten.

Hier Jeanshosen online kaufen

Karottenjeans stylen

Je nach Hosenfarbe und Anlass wählen Sie das entsprechende Oberteil zu Ihrer bequemen Damenjeans aus. Wenn Sie sich ganz auf den Stil der 80er Jahre eingeschossen haben, sind Schulterpolster oder Puffärmel ein Muss. Suchen Sie eine Bluse im 80er Jahre Schnitt und tragen Sie sie in die Hose gesteckt. Highheels oder Pumps und große Plastikohrringe ergänzen das schrille Outfit.

Um in der Karottenjeans einen salonfähigen Auftritt hinzulegen und sich in der Disco oder auch im Theater nicht zu blamieren, wählen Sie eine einfarbig schwarze Damenjeans aus und kombinieren Sie mit einer eleganten Bluse, die Sie selbstverständlich in den Hosenbund stecken. Auch bei diesem Look sollten Sie zu den konisch geschnittenen Hosen Schuhe mit hohem Absatz tragen.

Ein lässiges Outfit bekommen Sie mit der Karottenjeans hin, wenn Sie sich eine Damenjeans im destroyed Look auswählen. Dann darf es sogar ein Herrenhemd sein, das im Hosenbund steckt oder Sie zeigen mit einem kurzen Top Ihren hübschen Bauch. Gemütliche Ballerinas passen ebenso zur Hose, wie Chucks.

Die männliche Karottenjeans kann ebenfalls mit einem Seidenhemd und schicken Sneakers auf der Abendveranstaltung oder in der Disco getragen werden. Wenn Sie ein enges T-Shirt zur Hose anziehen und sie mit Chucks oder Stiefeletten kombinieren, machen Sie Ihren legeren und doch ordentlichen Freizeitlook perfekt.

Jeans online kaufen