Jeans online kaufen

Skinny Jeans - modische Infos über die bequeme Hose

Ihren Ursprung hat die trendige enge Jeanshose in der Skaterjugend. Die ersten Modelle wurden 2006 entwickelt und schenkten den Sportlern und Sportlerinnen viel Beinfreiheit für ihre Sprünge und Figuren. Hinzu kam, dass die verschiedenen Figuren in der engen Hose auch wesentlich besser zur Geltung kamen.

Heute ist die Skinny Jeans nicht mehr den Skatern vorbehalten. Sie hat sich zu einer streetfähigen Hose entwickelt, die gerade aus dem jugendlichen Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken ist. Allerdings sollten Sie, wenn Sie sich für die Trendjeans entscheiden, die entsprechende Figur vorweisen können.

Generell ist die hautenge Jeanshose mittlerweile bei Männern und Frauen gleichermaßen beliebt. Es handelt sich um eine auffällige Hose, die durch ihre extreme Passform nicht zu übersehen ist. Sowohl die Herren-, wie auch die Damenjeans haben sich als absolute Blickfänger erwiesen. Dessen sollten Sie sich beim Kauf dieser engen Jeanshose bewusst sein.

Skinny Jeans Bedeutung

Weil die Jeanshose im englisch sprachigen Amerika erfunden wurde, sind auch die Bezeichnungen der einzelnen Passformen in Englisch gehalten. Skinny kommt von skin dem englischen Wort für Haut. Und damit ist auch bereits die Bedeutung des Namens erklärt. Diese Jeanshose liegt eng an, wie eine zweite Haut.

  • Das heißt, sie ist noch enger, als eine Röhrenjeans.
  • Damit Sie die Skinny anziehen können, enthält sie Elasthan. Dadurch schmiegt sich die Herren- wie auch die Damenjeans perfekt an den Körper an.
  • Skinny JeansAllerdings wird dadurch auch jede Rundung sichtbar. Doch nicht nur zu große Rundungen fallen bei der hautengen Jeanshose besonders auf, auch nicht vorhandene Formen, wie beispielsweise der flache Po, lassen sich nicht verbergen.

Wer also gedacht hat, die enge Röhre wäre das Höchste der Gefühle, hat sich geirrt. Es geht noch enger. Die hautenge Skinny Jeanshose ist die Steigerung und wer eine Hose sucht, aus der er sich fast herausschälen muss, greift zur Super Skinny. Beim Kauf so enger Beinkleider sollten Sie allerdings immer an Ihre Gesundheit denken.

Wählen Sie unbedingt eine Jeanshose, die passt. Die Skinny Herrenjeans soll zwar nicht rutschen, aber sie darf auch nicht einschneiden. Die Hose betont Ihre Figur, aber formen kann sie nicht. Entscheiden Sie sich daher für eine Skinny Jeanshose, die gut sitzt, aber nicht zwickt. Dann dürfen Sie sich nicht nur über die bewundernden Blicke freuen, sondern haben auch Ihrer Gesundheit nicht geschadet.

Die besten Jeansshops im Vergleich

Skinny Jeans: für welche Figur?

Schlanke, sportliche Männer haben es leicht beim Hosenkauf, denn ihnen steht einfach alles. Auch die Skinny Herrenjeans können Sie bedenkenlos tragen.

  1. Allerdings sollten Sie nicht allzu sportlich gebaut sein. Denn bei der Jeanshose, die anliegt, wie eine zweite Haut, sehen Fußballer-Waden und Radfahrer-Oberschenkel höchst unvorteilhaft aus.
  2. Einen knackigen Po bringt die stylishe Hose jedoch hervorragend zur Geltung.
  3. Wenn Sie jedoch ein Bierbäuchlein vor sich herschieben, oder von gedrungener Gestalt sind, sollten Sie auf die Stretch Skinny verzichten. Greifen sie zur Bootcut Jeans mit deren Hilfe Sie nicht nur überflüssige Wölbungen kaschieren, sondern auch ein bequemes und figurfreundliches Kleidungsstück erwerben.

Auch die Damenwelt liebt die hautenge Skinny Jeanshose. Ob Sie lange oder kurze Beine haben, spielt beim Tragen der coolen Hose keine Rolle. Allerdings sollten Ihre Beine schlank sein, denn für dicke Beine eignet sich die Damenjeans nicht. Passende Schuhe, wie beispielsweise Highheels oder Stilettos lassen Ihre Beine länger wirken und verhelfen Ihnen zu einem eleganten Look.

Wenn für Ihre Figur eher große Größen infrage kommen, sollten Sie ebenfalls auf die figurbetonenden Damenjeans verzichten. Jedes Gramm, das Sie zuviel auf die Waage bringen, deckt die Skinny gnadenlos auf.

Aber auch wer extrem schlank ist, macht in der engen Jeanshose keine gute Figur. Schnell wirken dünne Beine noch dünner und ein kleiner Po erscheint sehr flach.

Skinny Jeans: welche für wen?

Auch Skinny ist nicht gleich Skinny. Sie können Ihre zweite Haut nämlich sowohl als High Waist Jeans, wie auch als Hüftjeans ergattern.

  • Wenn Sie Ihre schmale, eher feminine Taille und Ihren runden Po betonen möchten, entscheiden Sie sich für das erste Modell.
  • In der engen Herrenjeans mit tiefer gerutschtem Hosenbund kommen schlanke Beine besonders gut zur Geltung.

Skinny DamenjeansSelbst für Kinder ist die stylishe Jeanshose zu haben. Coole Jungs, die ungern mit der großen Masse konform gehen, lieben die enge Skinny genauso, wie zierliche Mädchen, die wissen, wie sie die Vorzüge ihrer jugendlichen Figur hervorheben.

Um sich nicht nur in der Passform, sondern auch im Styling von anderen Jeanshosen abzuheben, können Sie sowohl die Herrenjeans, wie auch die Damenjeans in verschiedenen Mustern und Farbgebungen ergattern. Mit Rissen und Löchern als ripped Skinny oder destroyed Skinny ist die Hose ebenso erhältlich, wie mit Farbverläufen oder Verwaschungen.

Wenn Sie sich zum Kauf einer Skinny Damenjeans entschlossen haben, achten Sie darauf, dass die Jeanshose gut passt. Später enger machen oder einlaufen lassen, können Sie die Denimjeans mit Elasthan-Anteil nämlich nicht. Beim Einnähen verändern Sie den Schnitt und beim Heißwaschen zerstören Sie den Stretch.

Hier Jeanshosen online kaufen

Skinny Jeans kombinieren

  • Die Skinny Herrenjeans richtig zu kombinieren, ist nicht schwer. Denn zu der anliegenden Hose passt sowohl ein lockerer Rollkragenpullover, der bis zum Hosenbund reicht, wie auch ein T-Shirt.
  • Wenn Sie etwas eleganter gehen möchten, kombinieren Sie eine schwarze Skinny mit einem Seidenhemd, das in die Hose gesteckt wird.
  • Der sportliche Look wird mit Chucks ergänzt. Aber auch Sneakers können Sie zur engen Skinny Herrenjeans tragen.
  • Mit einer trendigen Sonnenbrille oder einem schicken Ledergürtel vervollständigen Sie Ihr unvergleichliches Outfit und mildern gleichzeitig den leicht femininen Touch der engen Herrenjeans etwas ab.

Die große Dame kann zur hautengen Jeanshose Pumps, Ballerinas, Stiefeletten oder auch Stiefel in jeder Schafthöhe tragen. Wenn sie eher klein geraten sind, sollten Sie Schuhe mit Absatz wählen. Auf Stiefel verzichten Sie als kleine Frau besser, da Ihre kurzen Beine dadurch optisch unterbrochen werden und kleiner wirken.

Als Oberteil zur Skinny eignet sich sowohl eine Tunika, die bis über den Po herabhängt, wie auch eine Bluse oder für den sportlichen Style ein Herrenhemd, das Sie in den Hosenbund stecken. Ihr T-Shirt sollte bis zum Hosenbund reichen, oder sich locker in die Damenjeans stecken lassen. Wenn Sie von geringer Größe sind, ist ein bauchfreies Top nicht zu empfehlen.

Jeans online kaufen