Levis 501 Jeans - modische Infos, Geschichte bis heute

Auf der ganzen Welt gibt es sicherlich nur ein einziges Kleidungsstück, das über 140 Jahre Mode bei Arm und Reich, Groß und Klein sowie Dick und Dünn siegreich überstanden hat: die Levis 501 Jeans. Auch wenn sie 1873 zur Entstehungszeit noch nicht Ihre Registriernummer trug, ist sie doch das älteste Jeansmodell der Welt.

Zwar hat sich der Schnitt der Levis 501 im Laufe der Jahre geringfügig geändert, an ideellem Wert hat sie jedoch mit jedem Jahrzehnt dazugewonnen. Was einst als solide, einfache Arbeiterhose erfunden wurde, hat sich zu einem weltweiten Kultobjekt gemausert. Auch nach über einem Jahrhundert gehört die Stammmutter aller Jeanshosen noch immer zu den angesagtesten Bluejeans der Welt.

Jeder Jeansliebhaber hat mindestens ein Exemplar der Kultjeans in seinem Kleiderschrank hängen. Und auch wer nur hin und wieder zur Jeanshose greift, ist mit der Levis 501 sowohl vom modischen Standpunkt, wie auch von der Bequemlichkeit bestens beraten. Die neuesten Exemplare passen sich sogar Ihrer Körperform an.

Geschichte der Levis 501 Jeans

Da die Levis 501 die erste Jeanshose der Welt war, beginnt ihre Geschichte im Jahre 1873 als Levi Strauss und Jacob Davis das Patent auf ihre neuartigen Arbeitshosen erhielten. Zwar hatte die Denimhose damals noch keine Registriernummer, denn es gab ja nur ein Jeansmodell, aber dieses Modell war so praktisch und gleichzeitig bequem, dass es sich bis heute auf dem Markt halten konnte.

Im Jahr 1890 führte die Firma Levi Strauss & Co. für ihre Hosenmodelle Registriernummern ein. Die Arbeiterhose aus Baumwolle mit dem geraden Schnitt und der verdeckten Knopfleiste erhielt die Nummer 501. Eine Zahl, die für zeitlose Mode, Rebellion, Emanzipation und für ein Stückchen Kulturgeschichte steht.

Während die praktische Hose zunächst nur in den Vereinigten Staaten beliebt und begehrt war, trat sie während und nach dem Zweiten Weltkrieg ihren Siegeszug in Europa an. Amerikanische Soldaten trugen die Levis 501 Jeans auch fern der Heimat, wodurch vor allem Briten und Deutsche auf das robuste und gleichzeitig bequeme Kleidungstück aufmerksam wurden.

Nach dem Krieg trugen Fernsehen und Kino dazu bei, den Bekanntheitsgrad der Bluejeans zu steigern. Beliebte Schauspieler trugen die Hose in Filmen, die sich rasch zu Kultstreifen entwickelten und auf diese Weise auch der Levis 501 ihren Kultstatus verliehen, den sie sich bis heute erhalten hat (siehe Jeans Geschichte).

Levis 501 Jeans seit 1873

Levis 501 Kult Jeanshose

Eigentlich begann der Kult um die Jeanshose von Levis mit der Nummer 501 mit ihrer Erfindung. Schon zu Beginn wurde sie als unzerstörbare Arbeiterhose gefeiert und war in der Neuen Welt schon bald aus keinem Kleiderschrank mehr wegzudenken.

  • Für den Weltruhm ist auch Marlon Brando verantwortlich, der die Herrenjeans in seinem Film Der Wilde zum Statussymbol für eine rebellische Jugend werden ließ.
  • Auch James Dean trug in seinen Filmen die Levis 501 Jeans.
  • Einen Hauch von Sex-Appeal verlieh Marilyn Monroe der Urjeans, weil sie als erste Frau mit der Hose in dem Western Ein Fluss ohne Wiederkehr bekleidet war. Gleichzeitig stand nun die Herrenjeans für die Unabhängigkeit der Frauen.
  • In den 60er Jahren wurden die Jeanshosen zum Zeichen der Friedensbewegung.
  • In den 70er Jahren waren sie das Symbol der Homosexuellenbewegung.
  • In den 80er Jahren galt die Kulthose schon fast als Markenzeichen von Steve Jobs.

Die Levis 501 Jeans überlebte nicht nur jeden Zeitgeschmack, sondern ließ sich als außergewöhnliches Kleidungsstück bereitwillig zum Charakteristikum verschiedener Strömungen machen.

Während die Urjeans in den 90er Jahren durch Kurt Cobain noch als Zeichen der Grunge-Bewegung galt, verstand es Barrack Obama im Jahre 2008, die Kulthose in seinen Wahlkampf einzubeziehen. Während seines ersten Wahlkampfes stellte sich der zukünftige Präsident der Vereinigten Staaten in der Levis 501 vor seine Wähler.

Schnittänderungen der Levis 501 Jeans

Weil die 501 als praktische und langlebige Arbeiterhose anfing, brauchte sie einen robusten Stoff und einen bequemen, geradlinigen Schnitt. Die viel benutzten Taschen waren mit Nieten verstärkt und verschlossen wurde die Denimhose mit Knöpfen.

Als die Hosenträger in den 1920er Jahren aus der Mode kamen, erhielt die Kulthose Gürtelschlaufen und auch an der Erfindung des Reißverschlusses kam sie im Jahre 1954, als 501Z nicht vorbei. Schließlich war die 501 mittlerweile von der Arbeiterhose zur beliebten Alltagshose geworden.

Und da Alltagshosen sich dem Zeitgeist anpassen, erhielt die Levi 501 in den 50er Jahren einen modischen, höheren Bund und etwas weitere Beine. Im Jahr 2008 bekam sie engere Oberschenkel und eine schmalere Fußweite. Und 2010 war ihr Schnitt gerade.

Neben der Mode machte sich natürlich auch der Krieg bei der Anfertigung der Kulthose bemerkbar. Aus Kostengründen wurde die Hose während des 2. Weltkrieges in minderer Stoffqualität produziert und die Bögen auf den Potaschen wurden nicht aufgestickt, sondern aufgemalt.

Als Revival kam 2010 die 501 Vintage auf den Markt, die in ihrer Passform an die Kulthose der 50er Jahre erinnerte. 2016 gab es die 501 Shrink to fit, die sich durch das Tragen den Körperformen anpasste. Und als sommerliche Short oder bequeme Plus Size ist die 501 auch heute noch zu haben.

Weil die Kulthose nicht nur im Styling up to date ist, sondern auch in der Herstellung mit der Zeit geht, ist die Levis 501 seit Beginn der 2200er Jahre auch aus nachhaltiger Herstellung, aus waterless Produktion oder in Bio-Baumwolle zu finden.

Die Levis 501 Jeans heute

Auch 2022 ist die Kultjeans für Damen und Herren zu haben. Sie hat an Bequemlichkeit nichts eingebüßt und begeistert als Original Fit in ihrer ursprünglichen, bequemen Passform. Dabei liegt sie an Ober- und Unterschenkeln leicht an.

Die 501 ist zwar eine Jeanshose, die fast jedem passt, ist aber nicht unbedingt figurfreundlich. Wer mit größeren Problemzonen zu kämpfen hat, sollte sich für eine hüft-, bauch- oder pofreundlichere Hose entscheiden. Kleine Pölsterchen jedoch lassen sich mit der Kulthose geschickt verstecken.

Als modische Besonderheit ist die 501 im Jahr 2022 für beide Geschlechter nicht nur als Crop Jeans erhältlich, bei der das gerade geschnittene Hosenbein kurz über dem Knöchel oder auch knapp unter der Wade endet. Auch bei der stylishen 7/8 Damenjeans wirken Ihre Beine länger und Sie größer.

Für den Sommer steht die stylishe Kulthose als Shorts bereit. Die kurze 501 Damenjeans ist mit ausgefransten Beinen oder mit ordentlich umgenähtem Saum zu haben. Sie endet knackig auf den Oberschenkeln. Die Herren-501-Shorts besitzen als Bermudashorts einen umgenähten Saum.

Auch in Sachen Umweltschutz hat sich bei der Levis 501 so einiges getan. Damen und Herren können die Kulthose sowohl aus nachhaltiger Produktion, wie auch aus Bio-Baumwolle erhalten. Zusätzlich gibt es die 501 Herrenjeans waterless oder als Alternative zur Baumwolle aus Tencel Lyocell.